email telefon

Steuerschulden des Erblassers

Der II. Senat des Bundesfinanzhofes hat mit Urteil vom 04.07.2012 eine Rechtsprechungsänderung vollzogen. Nunmehr sind nicht nur die Einkommensteuerschulden für Jahre, die im Zeitpunkt des Todes des Erblassers bereits abgelaufen sind, als Nachlassverbindlichkeit abziehbar, sondern auch die Einkommensteuerschuld des Verstorbenen im Todesjahr. Steuerschulden können jedoch als Nachlassverbindlichkeit bei der Berechnung der Erbschaftsteuer nur abgezogen werden, wenn die Einkünfte noch dem Erblasser zugeflossen sind.


Eingestellt am 15.01.2013 von P.Buhmann
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)