email telefon

Abzugsfähigkeit von Steuerberatungskosten

Wie nicht anders zu erwarten,ist die Beantwortung der Frage, ob und inwieweit Steuerberatungskosten abzugsfähig sind,durch das neueste Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 21.12.2007 noch schwieriger geworden. Dies gilt insbesondere für Nichtunternehmer, also für Steuerpflichtige mit Einkünften als Arbeitnehmer,Vermieter,Rentner und bei Einkünften aus Kapitalvermögen.Insbesondere treten Probleme dann auf, wenn die Steuerberatungskosten in Werbungskosten und nichtabzugsfähige Kosten der Lebensführung aufgeteilt werden müssen.Die Steuerberatungskosten also in Zusammenhang mit der Beratung der steuerlichen Geltendmachung von haushaltsnahen Dienstleistungen oder Kinderbetreungskosten entstanden sind.



Eingestellt am 16.01.2008 von P.Buhmann
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)